Training

Ort
Schloßberghalle Hambach

Trainingszeiten:

Jugend und Schüler:
Montags und Donnerstags von 18:00 - 19:30 Uhr
Herren:
Montags und Donnerstags von 20:30 - 22:30 Uhr

Kontakt

Abteilungsleiter:
Thomas Gallenstein 

stellv. Abteilungsleiter:
Helmut Held
Ketteler Straße 9
64646 Heppenheim
Telefon (06252) 76573
eMail: helmut.h.held@t-online.de

Sportlicher-Leiter:
Christian Tilger 

Kultur:
Rudi Haag
Jakob-Maier-Straße 39
64646 Heppenheim
Telefon (06252) 76692

Jugendbetreuer:
Dorian Berg
Bernd Roller 

Presse:
Manfred Gollmer 

IT und Website:
Felix Ahlheim 
tsv.tt.info@t-online.de 

Materialwart: 
Timo Fischer 
Günter Bernd 

 

Spielberichte

Versöhnlicher Vorrundenabschluss für Hambachs Erste (07.12.2017)

9:4 Erfolg gegen Bensheim – Zweite Mannschaft verpasst Sieg nur knapp 

Mit dem 9:4 Erfolg gegen Bensheim gelang der ersten Tischtennis-Mannschaft des TSV Hambach ein versöhnlicher Vorrundenabschluss, womit sie sich bei einem ausgeglichenen Punktekonto in der Kreisligatabelle auf Platz fünf verbesserte. Im wichtigen Spiel gegen Reichenbach verpasste die zweite Garnitur beim 8:8 einen doppelten Punktgewinn nur knapp. Eine 0:9 Klatsche gab es für die Dritte gegen den Aufstiegsaspiranten Hammelbach (2. Kreisklasse Ost).

TSV Hambach I : SSG Bensheim III 9:4

Die Hambacher verschliefen zunächst den Auftakt der Begegnung und sahen sich nach nur einem Doppelerfolg von Thomas Gallenstein/Sascha Pellegrini mit 1:3 in Rückstand. Die Wende leitete Ole Dietrich ein, der mit einer starken Leistung Bensheims Spitzenspieler Povazan im Entscheidungssatz bezwang. Keinen Zweifel am Sieger ließen in der Folge Christian Tilger, Thomas Gallenstein und Sascha Pellegrini. Während Jürgen Gehrig unglücklich mit 9:11 im fünften Satz gegen Bormuth den Kürzeren zog, hatte Jan Imperial im Spitzeneinzel gegen Povazan das entscheidende Quäntchen Glück auf seiner Seite. Nicht zu bezwingen waren an diesem Abend die gut aufgelegten Ole Dietrich, Christian Tilger und Thomas Gallenstein, die auch ihr zweites Einzel souverän gewannen.

Hambach: Jan Imperial, Ole Dietrich (2), Christian Tilger (2), Thomas Gallenstein (2), Sascha Pellegrini, Gallenstein/Pellegrini.

Bensheim: Klein, Bormuth, Povazan/Klein, Seeger/Bormuth.

TSV Reichenbach II : TSV Hambach II 8:8

Nicht das erwünschte Happyend gab es für die Zweite in Reichenbach, da nach über vier Stunden Spielzeit Kurt Hollmann/Markus Winkler im Abschlussdoppel eine klare 2:0 Satzführung gegen Jährling/Hossner letztlich noch mit 9:11 im Entscheidungssatz abgaben. Ein Übergewicht hatten die Gastgeber bei vier Siegen im vorderen Paarkreuz, wo Markus Winkler mit zwei knappen Fünfsatzniederlagen gegen Jährling und Schulze zum Pechvogel avancierte. Im Gegenzug hielten sich Peter Mitsch und Lothar Voigt im hinteren Paarkreuz schadlos. Während Claus Deißler in der Mitte nicht seinen besten Tag erwischt hatte, behauptete sich Manfred Gollmer gegen Hossner und Renkel jeweils in vier Sätzen.

Hambach: Manfred Gollmer (2), Peter Mitsch (2), Lothar Voigt (2), Hollmann/Winkler, Gollmer/Mitsch.

Reichenbach: Jährling (2), Schulze (2), Hossner, Renkel, Jährling/Hossner (2).

TSV Hambach III : SV Hammelbach II 0:9

Gestalteten die ersatzgeschwächten Hambacher die Doppel bei zwei Fünfsatzniederlagen gegen den Tabellendritten noch weitgehend ausgeglichen, blieben sie im Einzel nahezu ohne Siegchance. Nur Timo Fischer, Josef Diehl und Stefan Förderer gelangen weitere Satzgewinne.

Hammelbach: Fabian, Rech, Klug, Unger, Wiegand, Oechler, Fabian/Klug, Rech/Wiegand, Unger/Oechler.

(Autor: Manfred Gollmer)